So sieht Klimaschutz aus.

Energieeffizienz hoch, Kosten runter

News

Umweltfreundliche Messewelt

19.04.2010 - Beleuchtung, Energiegewinnung

Immer mehr Aussteller sind bereit, ihr Messebudget zum Teil in klimafreundliche Standlösungen zu investieren – das registrierten die Marktforscher der Bloom-Group. Auch die Sprecherin des Verbands Direkte Wirtschaftskommunikation (Famab), Uta Goretzky, nimmt Nachhaltigkeit als aktuell großes Thema wahr.

Diesen Trend aufgreifend, gründete der Münchener Messebauer Atelier Damböck die Initiative „Greenstands“. Die darin engagierten Unternehmen setzen bei ihren Messeständen keine schädlichen Materialien mehr ein. Die Standelemente verwenden sie zudem möglichst lange oder recyceln sie. Dennoch entstehende CO2-Emissionen werden kompensiert. So sind klimaneutrale Messeauftritte möglich. Die Initiative erwirbt dafür Verschmutzungsrechte und investiert weltweit in Umweltprojekte.

Umweltschutz gehört heute zwar häufig zur Firmenphilosophie, doch gewinnt er auch als Wettbewerbsfaktor an Bedeutung. Der Famab rechnet deshalb damit, dass viele Unternehmen in Zukunft auch bei ihrem Messestand die Umwelt im Auge haben werden.

http://www.famab.de

Zurück zur Übersicht