So sieht Klimaschutz aus.

Energieeffizienz hoch, Kosten runter

News

Keine Eiszeit trotz Sonnenauszeit

25.03.2010 - Umweltschutz

Durch die Beobachtung von Sonnenflecken, welche die Aktivität der Sonne und ihre Strahlungsintensität anzeigen, konnten Forscher folgenden Schluss ziehen: Derzeit befindet sich die Sonne in der tiefsten und längsten Ruhephase seit fast einem Jahrhundert. Das gibt Grund für diverse Spekulationen. Eine Studie des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) ergab nun, dass der globale Temperaturanstieg auch nicht durch eine verminderte Sonnenaktivität gestoppt wird. Der Leitautor der Studie, Georg Feulner, erklärte: „Die Vorstellung, dass es zu einer neuen kleinen Eiszeit kommt, sollte die Sonne tatsächlich in eine lange Ruhephase eintreten, ist falsch.“ Demnach würde die durch den Menschen verursachte Erderwärmung dadurch um nicht einmal zehn Prozent geringer ausfallen.

http://www.pik-potsdam.de/aktuelles/pressemitteilungen/ruhende-sonne-wuerde-globale-erwaermung-kaum-abschwaechen

Zurück zur Übersicht