So sieht Klimaschutz aus.

Gutes Klima zahlt sich aus.

IR-Reflexion (Infrarot)

Standarddachverglasungen k?nnen bei starkem Sonnenschein zu einem Problem f?r das Raumklima werden. Durch die verglaste Fl?che dringt ein Gro?teil der Hitzestrahlung des Sonnenlichts (Infrarot) in den Innenraum ein. PLEXIGLAS HEATSTOP? XT l?st dieses Problem: Seine infrarotreflektierenden Pigmente halten dreimal mehr W?rmestrahlung ab als herk?mmliches Acrylglas. Als Folge reduziert sich die solare Raumaufheizung um bis zu 50 Prozent.  Klimaanlagen m?ssen seltener eingeschaltet werden, was zu einer deutlichen Stromersparnis f?hrt. Das ist gut f?r die Bilanz: bei den Kosten ebenso wie beim CO2.

Eine Studie des Instituts f?r Licht- und Bautechnik der Fachhochschule K?ln belegt: Im mitteleurop?ischen Klima kann bis zu 30 Prozent K?hlenergie eingespart werden. F?r alle w?rmeren Klimazonen ist eine Verglasung mit PLEXIGLAS HEATSTOP? energetisch besonders vorteilhaft. In diesen w?rmeren Klimazonen reduziert die Verglasung mit PLEXIGLAS HEATSTOP? den Strombedarf f?r die K?hlung ganz erheblich: Die Reduktion betr?gt bis zu 20 Prozent.  

Basis der Untersuchung war eine standardisierte Halle mit doppelverglasten Dachoberlichtern und einer normgerechten Innenraumausleuchtung mit Tageslicht gem?? DIN 5034. Die Raumtemperatur im Jahresverlauf sollte nicht unter 16 Grad Celsius sinken und nicht ?ber 26 Grad Celsius steigen. Bei Raumtemperaturen ?ber 26 Grad Celsius wurde die Klimaanlage eingeschaltet. Die vergleichende Simulationsrechnung ergab unter mitteleurop?ischen Klimabedingungen, dass bei einem Einsatz mit PLEXIGLAS HEATSTOP? XT nur 64 Prozent der K?hlenergie einer Normalverglasung erforderlich werden – ein klarer Beweis f?r die hohe Wirksamkeit von PLEXIGLAS HEATSTOP? XT.

Verzichtet man hingegen auf Klimatisierung, so zeigt die Studie, dass in der Sommerzeit bei herk?mmlichen Kuppeln die Raumtemperatur 272 Stunden ?ber 26 Grad Celsius liegt. Mit PLEXIGLAS HEATSTOP? sind es nur 186 Stunden und damit knapp 100 Arbeitsstunden weniger in erm?dendem Raumklima.
 

Produktbrosch?re als PDF:
Energiesparender Hitzeschutz f?r Industriehallen und B?rogeb?ude mit PLEXIGLAS HEATSTOP? XT. mehr

Verschiedene Farben, unterschiedliche Gr??en – einfach kalkulieren, wie viel sich mit PLEXIGLAS HEATSTOP? sparen l?sst. mehr

Ein Spezialunternehmen zur Kunststoffverarbeitung zeigt, wie die Verbesserung des Arbeitsschutzes auch zum Klimaschutz beitragen kann. mehr