So sieht Klimaschutz aus.

Volle Leuchtkraft – weniger Strom

China muss Energie sparen


„Green Games“ lautet das Label, mit dem sich Peking f?r die Olympischen Sommer-spiele 2008 erfolgreich beworben hat. Hinter dem Namen verbirgt sich ein Umwelt-programm, dessen Etat nach offiziellen Angaben 11 Milliarden Euro betr?gt. Mit der gewaltigen Summe wurden unter anderem die Olympiabauten nachhaltig und auf technisch h?chstem Niveau gestaltet: Die Energieeffizienz der Geb?ude spielt eine wichtige Rolle. Dar?ber hinaus wurde das Metronetz ausgebaut, Industriebetriebe an den Stadtrand verlegt und ein Aufforstungsprogramm im Norden der Stadt gestar-tet. Peking will sich einen gr?nen Anstrich geben.

Doch nicht nur in der Hauptstadt wurde anl?sslich der Spiele kr?ftig gebaut, auch im rund 1.000 Kilometer entfernten Schanghai. Dort ist der neue Terminal 2 des Pudong Airports rechtzeitig vor dem sportlichen Gro?ereignis fertiggestellt worden. Nach-haltigkeit und Energieeffizienz waren auch bei diesem Bauvorhaben wichtige Krite-rien f?r die Auftragsvergabe, wei? Xiongxiong Lin von der Firma XIAMEN QUNLI zu berichten. Seine Firma erhielt trotz starker Konkurrenz den Zuschlag f?r die Ges-taltung der beleuchteten Hinweisschilder des neuen Terminals. „Wir konnten uns schlie?lich durchsetzen, weil es uns gelungen ist, den Spagat zwischen gutem Leuchtergebnis und geringem Energieverbrauch am besten zu meistern“, sagt Lin. M?glich wird der geringe Energieverbrauch durch eine spezielle Bauweise, die laut Lin bei chinesischen Flugh?fen bisher neu ist: „Unsere Schilder werden nur ?ber die Kanten beleuchtet. Das ist m?glich, weil wir als Scheiben PLEXIGLAS? EndLighten verwenden.“ Das Material ist ein lichtstreuendes, transparentes Acrylglas (PMMA) mit einem besonderen Lichtleitverhalten. Die Platten lassen sich ?ber die Kanten be-leuchten und verteilen das eingespeiste Licht gleichm??ig auf der Seitenoberfl?che. „Der Vorteil besteht darin, dass man nur noch an den Kanten Lichtquellen anbringen muss. Bei herk?mmlichem Acrylglas mussten wir immer die gesamte Platte hinter-leuchten. Daf?r waren nat?rlich wesentlich mehr Lichtquellen und so auch ein h?herer Energieaufwand n?tig“, erl?utert Lin. So l?sst sich der Stromverbrauch wesentlich verringern. Lin f?gt hinzu: „Um bis zu 50 Prozent Strom kann so gespart werden. Bei der gro?en Anzahl der Leuchtk?sten und den steigenden Energiepreisen rechnet sich das vor allem mit Blick auf die Zukunft.“

Wegen des immensen Energiebedarfs der Wirtschaft kommt es gerade in den Boomregionen Chinas h?ufig zu Stromausf?llen. Unternehmen und die Bev?lkerung werden immer wieder aufgefordert, Energie zu sparen. M?glichst energieeffiziente Geb?ude sind deshalb von vitalem Interesse f?r den chinesischen Staat. Im Fall der beleuchteten Hinweisschilder aus PLEXIGLAS? kommt es aber nicht allein auf einen geringen Stromverbrauch an. „Sie m?ssen gut erkennbar sein. Das bedeutet, sie m?ssen hell und gleichm??ig strahlen. Gleichzeitig m?ssen sie aber auch m?glichst wenig Platz einnehmen“, sagt Lin. Die Wegweiser sollen sich durch eine d?nne Bauform in die moderne Architektur des Geb?udes einf?gen und hell genug leuchten, um gut wahrgenommen zu werden. So werden die Schilder intuitiv wahrgenommen. Das ist wichtig f?r das sogenannte „people-oriented“, also menschenorientiertes Konzept der Fluggastf?hrung am Pudong Airport. Schlie?lich m?ssen die Passagiere auf allen vier Ebenen des 480.000 m2 gro?en Geb?udekomplexes sicher zum Ziel gef?hrt werden – vom Flugsteig, ?ber die Gep?ckausgabe und Passkontrolle, zum Ausgang mit Taxistand, Bushaltestelle oder zum Fernbahnhof.

Mit der Er?ffnung des Terminals 2 im vergangenen M?rz erh?hte sich die j?hrliche Kapazit?t des Pudong Airports von rund 20 auf 60 Millionen Passagiere. Damit z?hlt er zu der Gruppe der gr??ten Flugh?fen der Welt. Und mit der Weltausstellung Expo 2010 in Schanghai steht dem Pudong Airport nach der Olympiade bereits die n?chste Veranstaltung der Superlative ins Haus. Zur Weltausstellung rechnen die Flughafen-betreiber mit 24 Millionen zus?tzlichen Passagieren. Unter dem Motto „Better City, Better Life“ besch?ftigt sich die Expo 2010 mit den urbanen Problemen des 21. Jahr-hunderts. Auch hier spielt das Thema Energie eine wichtige Rolle. Der neue Terminal von Schanghais Flughafen zeigt mit seinen beleuchteten Hinweisschildern heute schon, wo der Weg zum Energiesparen hinf?hrt


Produktbrosch?re als PDF:
Energiesparende Hinweisschilder mit PLEXIGLAS EndLighten? mehr

Verschiedene Farben, unterschiedliche Gr??en – einfach kalkulieren, wie viel sich bei Lichtwerbung sparen l?sst. mehr

Das Einkaufszentrum Nova Eventis errichtet eine 12 Meter hohe Lichtkugel aus PLEXIGLAS?. mehr